Ausbildung in Ganzheitlicher Bild- und Gestalttherapie (BGT)

Teilnahmebedingungen

Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung in „Ganzheitlicher Bild- und Gestalttherapie“ (BGT) beinhaltet zwölf Seminartage sowie acht Einzelsitzungen auf 13 Monate verteilt. Für Teilnehmer mit Bildungsprämie gliedert sich der Kurs in 8 Grundkurstage G1-G8 und 4 Aufbaukurstage A1-A4. Die Themen sind dem Anmeldeformular zu entnehmen. Eine detallierte Beshcreibung der einzelnen Kuzrstage finden Sie auch unter Kurstage im Überblick. Eventuelle Änderungen des Programmablaufs behalten wir uns vor.

Versäumte Kurstage

Die einzelnen Seminartage bauen organisch aufeinander auf, deshalb muss jeder versäum­te Kurstag vor dem nächsten Ausbildungswochenende nachgeholt werden. Das Nachholen geschieht durch eine zusätzliche Einzelsitzung auf Kosten des Teilnehmers, da eine derartige Ausbildungssitzung für die Therapeuten ein Mehrauf­wand ist.  Hier wird das Kursskript noch einmal besprochen und eine entsprechende Therapiesitzung dazu absol­viert. Jede Nachholsitzung ist deshalb extra zu vergüten (Dauer: ca. 120 Minuten = € 160,00) und zählt nicht zu den acht verbindlichen Einzelsitzungen!

Im Verlauf der Ausbildung können maximal drei Kurstage nachgeholt werden, wenn dies vor dem Fehltag mit dem Kursleiter Rudolf Schneider abgesprochen wurde. Versäumt jemand mehr als drei ganze Kurstage, ist es nicht möglich, die Ausbildung fortzusetzen, da sonst zu große Lücken bezüglich des Kurslevels entstehen. Ein Wiederholen der verpassten Kurstage im Folgekurs ist nicht möglich, da unsere Kurse meist ausgebucht sind. Auch ein Wiedereinstieg in einen der folgenden Ausbildungskurse ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl in der Regel nicht möglich.

Einzelsitzungen

Die Einzelsitzungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung. Sie dienen der Selbsterfahrung, aber auch der Supervision und persönlichen Begleitung während der Zeit der Ausbildung. Was man am eigenen Leib erlebt hat, prägt sich um ein Vielfaches besser ein als theoretisches Wissen, gerade deshalb sind die Einzelsitzungen ein wichtiger, unerlässlicher Baustein für die spätere Arbeit mit Klienten. Ohne Einzelsitzungen wäre für uns diese kompakte, einjährige Form der Ausbildung nicht vertretbar. Jede der acht verbindlichen Einzelsitzungen dauert 90-120 Minuten. Die Kosten für die Sitzungen sind in der Gesamt-Kursgebühr enthalten.
Bei Abrechnung mit Bildungsprämie gelten Sonderkonditionen: Hier müssen alle 8 Einzelsitzungen jeweils direkt nach jeder Sitzung gegen Quittung bar bei der Therapeutin bezahlt werden. Die Sitzungen werden nach Zeit abgerechnet, pro 60 Min. werden € 80 berechnet (bei normalerweise 120 Min sind dann € 160 zu bezahlen).

Verteilung der Einzelsitzungen
Jeweils vier Einzelsitzungen sind im Block bis zur Hälfte des Kurses bei Ute Schneider, Monica Meggendorfer oder Ariane Donhauser zu absolvieren. Nach dem 6. Kurstag wechselt jeder Kursteilnehmer zu einer anderen Therapeutin und macht dort seine Einzelsitzungen 5-8. Somit lernt jeder Teilnehmer der BGT zwei verschiedene Therapeutinnen kennen. Die Termine hierfür sind in der linken Spalte aufgeführt.

Buchung von Einzelsitzungen
Bitte die Termine direkt  bei Monica, Ute, Ariane buchen - telefonisch, per E-Mail oder im Kurs. Bitte denken Sie daran, dass unsere Kursleiterinnen durch ihre zusätzliche HP-Praxis in der Regel für einige Wochen im Voraus ausgebucht sind, so dass kurzfristige Terminvereinbarungen oder Terminverschiebungen kaum möglich sind. Buchen Sie Ihre Sitzungen deshalb frühzeitig und halten Sie  diese Termine auch verbindlich ein.

Absage von Einzelsitzungen
Bei Verhinderung bitte so früh wie möglich direkt bei der jeweiligen Therapeutin absagen und den Termin neu vereinbaren. Bitte nicht bei Rudi Schneider absagen oder einfach im Forum auf dem AB eine Ansage hinterlassen, denn jeder Therapeut hat seine eigenen Kontaktdaten. Sollte jemand zum vereinbarten Termin nicht erscheinen und/oder später als 24 Std. vorher absagen, fallen EUR 60,00 als Ausfall-Entschädigung an, die bis zur nächsten Einzelsitzung bei der Therapeutin direkt bar zu bezahlen ist.

Und denken Sie daran:
Ohne die jeweils anfallende Einzelsitzung ist eine weitere Teilnahme an der Ausbildung nicht möglich!

Kündigung der Ausbildung

Kündigungsbedingungen für Kursteilnehmer nach Kursbeginn: Die Kursgröße ist begrenzt, somit ist ein Ausscheiden aus der Ausbildung normalerweise nicht so einfach möglich. In besonderen Ausnahmefällen und nur nach Zustimmung des Kursleiters Rudolf Schneider ist eine vorzeitige Kündigung der Ausbildung möglich. Bitte sprecht uns an, wenn unvorhergesehene Ereignisse in Eurem Leben eintreten, damit wir gemeinsam eine Lösung finden. Die Kündigung hat dann in jedem Fall schriftlich zu erfolgen. Die Kündigungsfrist beträgt 2 Monate nach erfolgter Kündigung und zum Monatsende. Es sind in diesem Fall die Kursgebühren bis zum Wirksamwerden der Kündigung zu entrichten, mindestens aber €1300 (50% der Kursgebühr). Bei einem Kursausstieg ohne vorherige Absprache behalten wir uns vor, die restliche Kursgebühr einzubehalten bzw. bis zum Kursende einzufordern.

Kündigungsmöglichkeit durch den Verein: Unsere BGT ist eine Therapieform, die sehr tief geht. Sollte sich im Verlauf der Ausbildung herausstellen, dass jemand psychisch extrem unstabil wird oder wir auf Basis unserer Beobachtungen zur Überzeugung gelangen, dass unsere Therapie für sie/ihn ungeeignet ist, behalten wir uns vor, den Ausbildungs­vertrag zu kündigen. Zu viel bezahlte Kursgebühren werden in diesem Fall per Banküberweisung zurückerstattet.

Schweigepflicht

Therapeuten unterliegen der Schweigepflicht. Dies gilt im Rahmen einer Ausbildung auch für die einzelnen Kursteilnehmer. Deshalb bitte keine Details der sehr persönlichen Sitzungen an Kursteilnehmer oder andere Personen weitergeben. Ausnahme ist, wenn jemand aus freien Stücken von sich aus andere Teilnehmer an seiner Eigenerfahrung teilhaben lassen möchte, sich selbst mitteilt oder anderen erlaubt, seine Erfahrungen zu erzählen.

Für das Therapie-Team (Rudolf Schneider, Ute Schneider, Monica Meggendorfer, Ariane Donhauser, Frauke Grave) gilt folgende Ausnahme: Wie bei einem Team von Ärzten, das zum Wohle eines Patienten zusammen arbeitet, gilt die Schweigepflicht natürlich nach außen, nicht jedoch innerhalb des Teams. Um im Rahmen der Ausbildung einzelne Teilnehmer optimal zu unterstützen, ist es manchmal notwendig, dass wir als Therapeuten und Ausbilder uns intern über akute Themen oder Probleme einzelner Teilnehmer austauschen. Wir achten hierbei die Persönlichkeit jedes einzelnen Teilnehmers, das heißt: Die Teilnehmer können sicher sein, dass persönliche Themen von uns nicht vor der Gruppe angesprochen werden.

BGT-Kontaktdaten

Bitte folgende Telefonnummern während der Ausbildungszeit im Handy einspeichern!

Forum Gilching e.V.
Tel.: 08105-27 12 38
Fax: 08105-27 12 09
E-Mail: info@forum-gilching.de

Rudi Schneider
Tel.: 08105 - 777 87 53 (homeoffice)
E-Mail: info@forum-gilching.de

Ute Schneider
Tel.: 08105 - 277 388 (homeoffice)
Mobil: 0177 - 23 12 575
E-Mail: uteschneider@forum-gilching.de

Monica Meggendorfer:
Tel.: 08105 - 77 81 89 (homeoffice)
Mobil: 0178 - 420 78 07
E-Mail:monimeggendorfer(at)aim(dot)com

Frauke Grave
Tel.: 08193-399 99 14
Mobil: 0178-97 53 441
E-Mail: fraukegrave@web.de

Verteilung der Einzelsitzungen

1. Sitzung vor dem 2./3. Kurstag
2. Sitzung vor dem 4. Kurstag
3. Sitzung vor dem 5. Kurstag
4. Sitzung vor dem 6. Kurstag
--------------------------
5. Sitzung vor dem 7./8. Kurstag
6. Sitzung vor dem 9. Kurstag
7. Sitzung vor dem 10. Kurstag
8. Sitzung vor dem 11./12. Kurstag

Zertifikat und Ausbildungsnachweis

Jeder Teilnehmer erhält am Ende des 12. Kurstages ein Zertifikat und einen detaillierten Ausbildungsnachweis. Voraussetzung ist die Teilnahme an allen 12 Kurstagen sowie der Nachweis von acht (oder mehr) Einzelsitzungen. Falls Kurstage versäumt wurden, müssen auch die entsprechenden Nachholsitzungen nachgewiesen werden.